Zwergerltreff – Wie alles begann

Wie es zur Idee des Zwergerltreffs kam und wie rasant Leben in unsere „Bude“ eingekehrt ist, erfahrt ihr hier.

Zwergerltreff: Wie alles begann…

Spätestens nach ein paar Monaten mit Baby hat wohl jede Mama irgendwann das Bedürfnis, mal wieder unter Leute zu kommen. Am besten unter Gleichgesinnte. Auch uns – Tina & Martina –  ging es im Herbst 2017 so. Unsere Zwergerl waren etwa ein halbes Jahr – langsam war auch ein bisschen Rhythmus erkennbar.

Wir begaben uns auf die Suche nach einer Mutter-Kind-Gruppe. Gar nicht so einfach! Denn dafür nach Wolnzach, Au, Geisenfeld oder Mainburg fahren? Irgendwie nicht das, was wir wollten. Eigentlich ging es uns darum, Eltern mit gleichaltrigen Kindern aus der Gemeinde zu treffen und kennenzulernen. Sich einfach damit abfinden, dass es das in Rudelzhausen nicht gab – nicht unser Ding!

Nach kurzer Recherche fanden wir auch den richtigen Ort: im Pfarrheim. Dort gab es vor einigen Jahren schon einmal solche Gruppen. Bei der Besichtigung staunten wir nicht schlecht – ein gemütliches Zimmer mit Teppichboden war bereits als Kinderzimmer eingerichtet und sogar Spielzeug war en masse vorhanden. An dieser Stelle noch einmal ein herzliches Dankeschön, dass wir den Raum nutzen dürfen!

Zwergerltreff: Leben kehrt ein… 

Wir starteten im Herbst 2017 mit unserem ersten Treff. Anfangs waren wir sieben Mütter mit ihren Zwergerln. Doch dabei blieb es nicht… Offensichtlich hatten nicht nur wie das Bedürfnis nach einer Eltern-Kind-Gruppe! Anfang 2018 stockten wir auf zwei und im Herbst 2018 sogar auf drei Gruppen auf. Anfang 2019 wurden die Gruppen nochmal gesplittet. Die Gruppen tragen vor allem dem unterschiedlichen Alter der Zwergerl Rechnung.

Seitdem kann man mit etwas Glück im Pfarrheim Kinderlachen oder lustige Kinderlieder hören.
Neugierig geworden? Wollt ihr auch Teil des Zwergerltreffs werden? Hier geht’s zu den wichtigen Infos.

Ein Gedanke zu „Zwergerltreff – Wie alles begann

Kommentare sind geschlossen.