Was ist dein Lieblingsplätzchen!

„Rudelzhausen backt aus“ – wir möchten wissen: Was sind eure Lieblingsplätzchen und wie ist das Rezept? 

Die Idee

Jedes Jahr das gleiche Spiel: Was für Plätzchen backen wir denn? Klar, die Klassiker! Aber was ist mit neuen Sorten? Da geben zwar viele Zeitschriften und auch das Internet Inspirationen – aber, wäre es nicht nett, wenn man auch eine Art „Gütesiegel“ hätte? Das Prädikat „Lieblingsplätzchen“ (halt von jemand anderen).

Denn, jeder hat ein Lieblingsplätzchen! Ganz bestimmt auch die Rudelzhausener PlätzchenbäckerINNEN! Alte Familienrezepte, geheime Mixturen, leckere Gebäcke. Habt ihr Lust eures zu teilen? Oder kennt ihr einen famosen Plätzchenbäcker im Dorf (die Oma!?), der das tun würde?

Wie teile ich mein Rezept?

Im Moment dürften ja einige Plätzchenbäcker schon in den Startlöchern stehen. Der ideale Zeitpunkt also, nicht nur die Rezepte, sondern auch passende Fotos dazu zu machen. Die Idee ist also folgende:

  1. Schreibt ihr eine Mail bis 30.11.2021 an luise.heine@gmail.com, dass ihr gerne euer Lieblingsplatzerl teilen möchtet – die Plätzchen müssen nicht bis dahin fertig sein!!
  2. Kriegt ihr von mir einen Zettel, den es gilt auszufüllen (mit den Zutaten, Backzeit, etc, damit das einheitlich ist).
  3. Kriege ich 10 Plätzchen von euch, sobald ihr eure Backsession gemacht habt, damit ich ein schönes Foto davon machen kann (eindeutig der beste Teil ;).
  4. Die gesammelten Werke veröffentlichen wir dann auf Rudelzhausen Rockt, sodass das ganze Dorf etwas davon hat.
  5. Und wer weiß, vielleicht kann man davon dann sogar ein gedrucktes Werk machen …

Die Ideengeberin

Gabi Röhrl (ist vielleicht dem ein oder anderen ein Begriff) backt dieses Jahr schon zum zweiten Mal mit einem Dorf aus. Wie das bei ihr aussieht, könnt ihr hier nachlesen: https://heimat-holledau.de/2020/11/19/ein-dorf-backt-aus/

Das finde ich unter anderem besonders nett, weil man auch die Gesichter zu den Rezepten hat. Würde ich auch toll finden, wenn wir sowas hinkriegen, ist aber kein Muss, wenn jemand Kamerascheu ist 🙂

Ich bin schon sehr gespannt, und freue mich auf jeden, der mitmachen möchte!

Foto: Gabi Röhrl